Werkstätte 

„Ein Träpferl Äl und die Quietschung is weg!“ Was vom handwerklichen Multitalent Stefan Partel in den 1950er-Jahren noch als Allheilmittel gepriesen wurde, ist zwar immer noch aus keiner Werkstätte wegzudenken, reicht aber längst nicht mehr aus, um die inzwischen oft hochkomplexe Technik in Schwung zu halten.
Deshalb gibt es unsere Werkstätte. Und unser Ziel: Qualität. Bei jeder einzelnen Reparatur.

Wir kümmern uns um alle Fahrräder – ganz gleich, woher sie kommen. Selbst ohne Terminvereinbarung bemühen wir uns, auch in den Sommermonaten Ihr Rad innerhalb von längstens zwei bis drei Werktagen instand zu setzen (Verfügbarkeit etwaiger Ersatzteile vorausgesetzt).

In Kooperation mit den Servicespezialisten der einzelnen Hersteller lösen wir auch die kniffligsten Probleme. Dann und wann auch unter Zuhilfenahme eines kleinen Tröpfchen Öls ...